Lieben. Laufen. Leben. – Für wen ist das Buch?

Lieben. Laufen. Leben. – Für wen ist das Buch?

Nachdem ich dir über die Entstehungsgeschichte und den Inhalt meines neuen Buches erzählt habe, geht es im letzten Vorab-Artikel um die Frage: Für wen ist dieses Buch gut, wer sollte es lesen? Ist es ein Buch nur für Läufer?

Das Schreiben fällt mir leichter, wenn ich ein paar Personen beziehungsweise Charaktere im Kopf habe, für die ich schreibe. Diese Menschen stelle ich mir dann sehr konkret vor und bin quasi regelmäßig im Austausch und befrage sie. Wie könnte ich diese Personas beschreiben? Ich hatte konkret engagierte Fach- und Führungskräfte im Kopf, die in ihrer Freizeit laufen und sich für das Marathonlaufen interessieren. Sie interessieren sich für den Wandel der Arbeitswelt und möchten ihn verstehen. Sie wollen ihr Arbeitsleben selbstverantwortlich in die Hand nehmen. Sie setzen sich aktiv mit verschiedensten Fragestellungen auseinander. Sie möchten weiterkommen und etwas dafür tun statt passiv abzuwarten. Sie lieben es, sich persönlich weiter zu entwickeln. Gleichzeitig mögen sie nicht diese typischen Fachbücher. Dafür haben sie keine Geduld.

Das Buch gab ich vor dem finalen Druck zehn TestleserInnen. Sie waren zwischen 27 und 55 Jahren alt, männlich und weiblich. Die Hälfte von ihnen läuft, auch Marathon. Die andere Hälfte hat mit Laufen wenig oder auch gar nichts am Hut. Was mich selbst überrascht hat: Selbst die Nicht-Läufer fanden die Passagen, wo es ums Laufen geht, gut bis hilfreich. Die Eindrücke vom Marathon und Marathonlaufen wurde von allen als hilfreiche und anschauliche Analogie zum restlichen Leben aufgefasst. Dieses Feedback freut mich sehr. Denn letztlich bin ich davon überzeugt, dass wir auch nicht-laufend in unseren Leben einen Marathon bewältigen und jeder sein ganz persönliches Marathonprojekt hat.

Was antworteten die Testleser auf die Frage, wer das Buch lesen sollte:

• „Alle, die die Veränderungen durch New Work und Agilität verstehen wollen.“

• „Menschen, die trotz Erfolg einfach keine Zufriedenheit finden.“

• „Alle, die im agilen Kontext arbeiten und verstehen möchten, was ein agiles Mindset bedeutet.“

• „Jeder, der gerade an sich selbst zweifelt und „auf der Suche ist“.“

• „Alle, die ihre Haltung beim Laufen und insgesamt auf den Prüfstand stellen möchten.“

• „Alle Fach- und Führungskräfte, die ermutigt werden möchten, sich menschlich und ohne Maske zu zeigen, um wirklich in Kontakt zu sein. Denn das ist die Voraussetzung für agiles Arbeiten.“

Hört sich gut für Dich an und Du möchtest Dir schon jetzt ein Exemplar mit persönlicher Widmung vorbestellen? Dann schreib mir einfach eine E-Mail (mit Deinem Namen, Deiner Adresse) an kontakt@ankevonplaten.de und Du bekommst es sofort nach dem Erscheinen ab dem 9. Juni 2020 zugeschickt. Das Buch kostet € 15,00. Die Versandkosten übernehme ich. 

1 Kommentar

  • Toller Artikel und guter Einstieg in Dein Thema. Danke, dass ich bereits vorab hinter die Kulissen schauen durfte.

Was denkst du?

Sei dabei: 
Kein Tam Tam sondern ... 

... frischer, pragmatischer und persönlicher Inhalt rund um die Themen Selbstführung, Führung, Haltung und Achtsamkeit. Erhalte die neuesten Beiträge, sobald sie veröffentlicht werden. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.
Im Blog suchen: 
Mein viertes Buch ist seit Juni 2020 verfügbar. Neugierig? Einfach auf das Bild klicken und ins Buch hinein schauen:
Direktkontakt:
Anke von Platen
Franzburger Straße 2 e
30989 Gehrden (bei Hannover)
Mobil: +49(0)170 5282737
kontakt@ankevonplaten.de
© 2020 Anke von Platen