Meine 5 Prinzipien für erfolgreiche Veränderung – Prinzip 1: Energie + 6 Tipps wie Sie Ihre Energie im Alltag steigern können

„Energie“ ist das erste Prinzip zur Motivation (=Ich bewege mich auf etwas zu). Damit wir uns überhaupt bewegen können, brauchen wir Power – sowohl körperlich als auch emotional. Die körperliche Kraft und Vitalität ist im Kontext Selbstmotivation nicht zu unterschätzen! Unser Körper trägt uns zu unseren Zielen. Noch dazu beeinflusst ein gesunder Körper unsere Gedanken und Emotionen. Sind wir ausgeschlafen und fit, denken wir positiver als nach einer schlechten Nacht.

 

Energie im Alltag einfach steigern

 

Es gibt viele Empfehlungen, wie wir unsere Energie steigern können – hier sind meine 6 Lieblingstipps mit kurzen Erläuterungen dazu: 

  1. Nur dann essen, wenn wir wirklich hungrig sind. Unser Körper kann so am besten verstoffwechseln und seine Energie nutzen. Unsere Verdauung mag es nicht, wenn wir sie andauernd beschäftigen, anstatt sie in Ruhe arbeiten zu lassen. Eine Waschmaschine können wir im Waschvorgang auch nicht stoppen...
  2. Bei jeder Mahlzeit im Magen noch ein wenig Luft lassen – also nicht „bis zum Anschlag“ satt essen sondern nur so viel, bis wir nicht mehr hungrig sind. So kann der Magen ideal arbeiten und wir bleiben nach den Mahlzeiten wach (anstatt ins Suppenkoma zu fallen.)
  3. Nach 15:00 Uhr keinen Kaffee mehr trinken – das fördert einen tiefen und erholsamen Schlaf mit bester Regeneration für den Körper.
  4. Ausreichend Wasser trinken: 30 ml pro kg Körpergewicht. Unser Gehirn und alle anderen Zellen brauchen Wasser um gut zu funktionieren. Kopfschmerzen am Nachmittag oder auch Schlafstörungen können ein Hinweis auf Wassermangel sein.
  5. Eine aufrechte, selbstbewusste Körperhaltung hat direkte Auswirkung auf unsere Emotionen.
  6. Bewusst mich in positiven Gedanken üben wie zum Beispiel Dankbarkeit, Zufriedenheit, Stolz, Aufrichtigkeit, etc. – unser Kopfkino im Alltag ist häufig geprägt von negativen Gedanken. Mir wurde dies bei einer Übung bei einem Kollegen bewusst, der uns fragte „Mit welchen Gedanken geht Ihr durch den Tag, schreibt mal zehn auf.“ Bei mir waren 50% negativ – das ist mir zu viel! Dieser Tipp sorgt bei mir für Bewegung im Kopf und positive Energie im Tag.

Fangen Sie mit einem Tipp für die nächsten 30 Tage an - nicht alles auf einmal ;) 

Was ist Ihr Tipp? Welche obige Empfehlung probieren Sie aus? Ich freue mich über Rückmeldungen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0