Teilnehmerstimmen

Heike Bordin-Knappmann, Personalentwicklung / Learning & Development ista Deutschland (Dez. 2016)

 

"Was den Unterschied machte? Die Art der Präsentation! ... "Anker im Kopf behalten", "super viele Anregungen" - so der Auszug aus dem Feedback für Impulsvorträge für Azubis sowie einen Impulsvormittag für Ausbilder zum Thema "Generation X/Y - wer muss sich eigentlich wem anpassen" - inklusive dem Thema Digitalisierung und Auswirkungen auf die Zusammenarbeit. Die komplette Referenz lesen Sie hier: 

Download
2017_Referenz_ista.pdf
Adobe Acrobat Dokument 231.4 KB

Kerstin Witt, Personalleitung Flensburger Brauerei (Dez. 2016): 

 

„Ihr Vortrag und die Moderation danach war ein super Einstieg für unsere Führungskräftetagung. Die Ziele uns für uns selbst zu sensibilisieren, auf unsere Grenzen zu achten und über unsere Wirkung als Führungskräfte nachzudenken und das Ganze mit Leichtigkeit und Spaß zu verbinden – das haben Sie vollkommen erreicht. Wir sind alle mit einem positiven Gefühl aus dem Vormittag heraus gegangen. Was mich besonders beeindruckt hat: Wie Sie mit unterschiedlichsten Situationen und Anmerkungen souverän umgegangen sind. Mir fällt nichts ein, was Sie verbessern können, für uns war es so wirklich perfekt.“ 


23. November 2016 -  Feedback aus dem Förderkreis der Sparkasse Celle zum Impulstag »Selbstmotivation«:

 

»Viele nachhaltige Eindrücke und Modelle, die sich in den Alltag integrieren lassen. ... Tolle neue Ansätze, motiviert zu bleiben und die eigenen Motivationen kennen zu lernen....« - Lesen Sie hier die komplette Referenz: 

Download
Referenz und Teilnehmerstimme Sparkasse Celle »Selbstmotivation«
2016_11_23_Referenz_Sparkasse Celle.pdf
Adobe Acrobat Dokument 397.9 KB


Feedback zum Vortrag »Kino. Kiffen. Und die neue Zügellosigkeit.« am 7. September 2016 bei der Women Networking Lounge (40 Teilnehmerinnen). Impressionen finden Sie hier: http://www.womensnetworkinglounge.de/id-07092016-hannover 


„Anke von Platen ist eine sehr unterhaltsame Vortragende, die einen mit Ihren eingängigen und lebensnahmen Theorien schnell zum Nachdenken bringt. Einiges davon lässt sich unmittelbar umsetzen.  Wir haben Sie mit großem Erfolg als Referentin für einen unserer Themenabende engagiert und von vielen teilnehmenden im Nachgang ein begeistertes Feedback bekommen.“
31. Mai 2016 Susanne Mauermann / Working Moms e.V. Hamburg 


„Also ich komme ja aus der Kommunikation und kenne mich aus. Aber das war mal ein richtig guter Vortrag, ich glaube, Du hast das Storytelling erfunden! Viel einprägsamer als Powerpoint, tolle und eingängige Geschichte, hat mir richtig gut gefallen. Danke!“ 26. Mai 2016 Anette von Löwenstern / von löwenstern pr - Hamburg   


Sebastian Vahl, Leiter WBS-Trainer LernNetz live, WBS TRAINING AG im November 2015: 
»Die WBS TRAINING AG unterstützt als Arbeitgeber intensiv die (Weiter-)Entwicklung der Mitarbeiter in den Bereichen Selbstvorsorge und Selbstführung. Für ein Mitarbeitertreffen wurden wir uns sehr schnell einig, dass Frau von Platens Thema sehr gut zu uns passen würde. 

Wir mussten sie dabei aber vor die Herausforderung stellen, ihr Vortragskonzept an ein relativ kleines Zeitfenster von drei Stunden und 60 Mitarbeitern anzupassen, was sie bravourös gemeistert hat. Nach einem einstimmenden (und sehr lebendigen) Vortrag haben wir gemeinsam anhand leitender Fragen in verschiedenen Arbeitsgruppen unsere Eindrücke und Erfahrungen ausgetauscht. Die vorgegebene Mischung der Kollegen hat für eine gute Diskussionsgrundlage gesorgt und ist bei diesen auf sehr positive Resonanz gestoßen. 

Viele Kollegen haben im Nachhinein berichtet, dass Sie das Kutschensystem für einen sehr interessanten Ansatz halten und es gleich aktiv in ihr Arbeits- wie Privatleben eingebaut. Frau von Platen hat es geschafft, alte wie neue Kollegen zu begeistern. Wir können Sie uneingeschränkt weiterempfehlen.« 


Simone Weiss, TUI Business Services

»unkomplizierte Zusammenarbeit, hohes Engagement, Teilnehmer sind begeistert« 

"Dein Vortrag hat mir super gefallen, eine coole und besondere Art der Darstellung! Spannend, wie Du das Thema Achtsamkeit integrierst." 28. Mai 2016 Kathrin Contzen, Hamburg

Download
Referenz von TUI Business Services zur Zusammenarbeit seit 2013
2016_02_01_Referenz TUI.pdf
Adobe Acrobat Dokument 280.8 KB

Henrike Ahrens, TUI Cruises GmbH Hamburg / Feedback nach einen Vortrag für Führungskräfte: 

»Von meiner Seite aus, kann ich Ihnen nochmal mitgeben, dass ich die Zusammenarbeit mit Ihnen als durchaus angenehm und professionell empfunden habe. Als außerordentlich sinnvoll und zielführend haben wir das Briefinggespräch mit Ihnen empfunden. Ich denke, dass Sie durch Ihre Lebenserfahrung weitreichende Impulse an die Teilnehmer teilen konnten. Sie sind in Ihrem Engagement sehr zuverlässig, sorgfältig und konnten unsere Bedürfnisse perfekt umsetzen - das kennzeichnet Sie aus.«

Download
Referenz strategos Organisationsentwicklung zur Zusammenarbeit im Rahmen einer Klausurtagung
2016_Referenz_strategos.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Nadine P. Hildesheim: 

»... herzlichen Dank noch mal für Deinen anregenden und kurzweiligen Vortrag im Holzland Köster! Besonders gefallen hat mir die Story und Deine Art, bestimmt 80 % der Menschheit bewegende Themen rüberzubringen. Deine Arbeit bringt das Hamsterrad der Gewohnheit aus dem Rhytmus. Deine Tipps zeigen, dass es eine angenehmere Möglichkeiten zu Sein gibt; ob im Job oder Privat. Und vor allem: Es ist machbar! Lieben Dank für die Inspiration.«


Maik Koscher, Vertrieb, pro office Hannover nach einem Impulsvortrag im Rahmen eines »meet & eat«: 

»Das Thema wurde lebendig präsentiert, authentisch und bildhaft, jeder Teilnehmer konnte sich darin wiederfinden. - Und die Impulse und Themen wie Umgang mit Störungen sind bei uns jeden Tag präsent und Gesprächsthema. - sehr nachhaltig!«

Download
Referenz von pro office zum Impulsvortrag (25 Min.) »Kino. Kiffen. Und die neue Zügellosigkeit.«
2016_prooffice_referenz_vortrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 636.4 KB

Filippo Plantera, Leitung Personalentwicklung VW OTLG: 

»Ich bin sehr zufrieden, dass wir für unsere Teamleiter-Qualifizierung das Modul »Selbstführung für Führungskräfte« integriert haben. Immer wieder stand die Frage im Raum »Wie kann ich mich eigentlich motivieren? Und: Wie bleibe ich in meiner Sandwich-Position gesund und zufrieden?«  In der Abschlusspräsentation der Teilnehmer ist das Modul und die Themen der Selbstführung von Anke von Platen häufig das, was die Teilnehmer am meisten bewegt hat. Sie konnten einerseits sehr konkrete Tipps für ihren Alltag mitnehmen als auch eine Grundsensibilisierung für sich selbst. Durch die anschauliche Art und das einzigartige Kutschensystem bleibt auch wirklich viel hängen und kann mit in den Arbeitsalltag übertragen werden.«



Maren Koch, Personalentwicklung PHOENIX CONTACT GmbH: 

»Wir haben für eine Führungskraft nach einem authentischen und businesserfahrenen Coach mit Schwerpunkt Gesundheit, Führung und Selbstführung gesucht, da es sowohl um Fragestellungen aus den Themen »gesunde Selbstführung« als auch »Führung« ging. Gerade für Führungskräfte wird die Luft nach oben und nicht selten der Raum zum vertraulichen Austausch immer dünner, so dass wir gerne Coachings anbieten, um die Zufriedenheit und letztendlich die Leistungsfähigkeit zu unterstützen. 

Als Rückmeldung zum Coachingprozess mit Frau von Platen haben wir von unserer Führungskraft nur Gutes gehört: Eigene Ressourcen wurden wieder aktiviert, eine prägnante Klarheit über die eigene Selbststeuerung und Mitarbeiterführung wurde erlangt als auch das Wiedererlangen eines stabilen Standes beruflich als auch persönlich. Die methodische Unterstützung zwischen den Coachings hat unseres Erachtens die Wirksamkeit und Nachhaltigkeit unterstützt, so dass der Prozess nach fünf Terminen bereits abgeschlossen war. Und nicht zuletzt hat es Anke von Platen verstanden, auf eine charmante, wertschätzende und wenn notwendig hartnäckige Art provokant den Spiegel hochzuhalten und Impulse zu geben. Herzlichen Dank, wir empfehlen Sie gerne weiter!«


Geschäftsführung Ulrich Frenzel, R+V Versicherung AG Hannover:

»Ein sinnvolles Angebot für Führungskräfte, die selbst unter hoher Belastung stehen: Man lernt, auf sich und seine Mitarbeiter besser zu achten!« 

»Die Ausstrahlung, Flexibilität und fachliche und soziale Kompetenz von Frau von Platen hat uns sehr beeindruckt.

Durch den gut strukturierten Wechsel von Gruppenarbeiten, Vorträgen und praktischen Übungen hatten wir einen sehr interessanten und aufschlussreichen Seminartag zu den Themen Stressmanagement und Burnout-Prävention.

Auf Fragen unserer Mitarbeiter wurde intensiv eingegangen und Unsicherheiten wurden beseitigt. Und: Spaß beim Seminar hatten wir auch noch.Vielen Dank dafür.« Petra Stoll dp elektronik 



Ralf Henze, Abteilungsleiter enercity trade, Stadtwerke Hannover AG:

»Das ganze war und ist sehr nachhaltig gewesen. Die Teilnehmer sind nun viel gelassener, weniger angespannt und auch belastbarer. Vor den Maßnahmen war die Situation, dass die Mitarbeiter schneller den Überblick verloren haben, unruhiger waren, wenn mehrere Sachen auf dem Tisch lagen. Sie haben weniger gewusst, „was mache ich jetzt zuerst?“ und waren eher unsicherer. Es geht ja bei unserer Arbeit in der Abteilung darum, wirklich konzentriert bei der Sache zu sein, Berechnungen genau auszuführen. Wenn da ein Fehler drin ist, bedeutet das schnell einen Unterschied von 100.000,00 Euro oder gar Millionen.

... Nun stelle ich gerade bei den Coaching-Teilnehmern fest, dass sie sehr viel gefestigter in sich sind und sich besser abgrenzen können... « 

Welche Auswirkungen der Maßnahmen sind im gesamten Team zu spüren und auch im Umgang mit anderen Abteilungen?»Insgesamt hat sich die Stimmung verbessert. Es macht ja einen Unterschied, ob einzelne Mitarbeiter unsicher, hektisch und angespannt sind oder eine gelassene und stabile Grundstimmung haben. Das Miteinander ist konstruktiver geworden, kleine Witze wurden schon immer gemacht, jetzt ist es aber noch besser. Und diese Stimmung zieht andere wiederum positiv mit. Die Meetings sind meiner Meinung nach auch effektiver geworden, da es mehr Klarheit gibt bzw. diese besser kommuniziert wird. Das ist auch bei abteilungsübergreifenden Projekten und Meetings zu spüren.«

Welche Auswirkungen merken Sie noch für sich selbst als Führungskraft? »Ich habe mehr Zeit und Raum, mich um meine tatsächlichen Führungsaufgaben zu kümmern. Ich kann mich nun mehr darauf konzentrieren, nach vorne zu denken, Dinge gründlich zu überdenken und kann dadurch aktiver die Dinge steuern. Und damit kann ich auch wiederum mein Team entlasten. Und die Mitarbeiter sind wiederum auch belastbarer geworden, dadurch dass sie stabiler sind, Grenzen besser erkennen und klar äußern und sich besser erholen können. Insgesamt ist die Konzentration besser und auch die Kreativität, Lösungen zu erarbeiten.« 


Projektleiter Hagen Baumgardt ARAG    

„Neben den vielen Angeboten zur Erfassung des Gesundheitsstatus der Führungskräfte war es uns wichtig auch ein Coaching anzubieten für Fragestellungen wie zum Beispiel „auf dem Papier bin ich zwar gesund, aber ich möchte lernen, besser abzuschalten oder ich möchte mehr Energie haben.“ Das Coaching wird sehr gut angenommen und ich höre nur Gutes über Frau von Platen. Sie bringt eine vielseitige Erfahrung und Kompetenz mit: Berufserfahrung in der Wirtschaft, eigene Bewältigung eines Burnout, rund-um-Wissen zu Gesundheit – das kommt alles sehr gut an!“ 

»Hervorheben möchte ich die sehr angenehme, wirkungsvolle und nachhaltige Unterstützung durch die monatlichen Einzelcoachings. Durch ihre Methode STRANDKORB-PRINZIP® ist der Coaching-Rahmen klar gesteckt und doch flexibel, transparent und ganzheitlich zugleich. Frau von Platen beeindruckte mich durch ihre charmante Hartnäckigkeit und mit welcher angenehmen Ruhe sie zusammen mit mir den Dingen auf den Grund ging und Lösungen erarbeitete. Gefallen hat mir, dass sie mir nur wenn notwendig Ratschläge gegeben hat und ansonsten mich motiviert hat, die Lösung selbst zu finden und dieser auch zu vertrauen.

Das Thema „Gesundheit“ wird schnell mit einem gehobenen Zeigefinger verbunden und einseitig in die Schubladen „Mehr Bewegung und gesunde Ernährung“ gesteckt. Dieser Ansatz greift bei Anke von Platen zu kurz, vielmehr geht es um ein Bewusstwerden und Optimierung der eigenen Lebensführung und Arbeitsstils.«  Dorothea Stabolewski